Bundespolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung

Bahnunterführung in Heufeld mit Graffiti besprüht

Bruckmühl - Unbekannte haben in der Bahnunterführung Heufeld mehrere Graffiti auf einer Fläche von circa 50 Quadratmetern hinterlassen. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Sachbeschädigung.

Bundespolizisten haben am Mittwoch, den 11. Juli, an der Bahnstrecke Rosenheim – Holzkirchen mehrere Graffiti festgestellt. Am Haltepunkt Heufeld wurde die Bahnunterführung auf einer Fläche von insgesamt etwa 50 Quadratmetern besprüht. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf über 1.000 Euro. Die Rosenheimer Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung gegen den oder die unbekannten Täter aufgenommen.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser