Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Laufender Wasserhahn rettet Leben

Burghausen - Ein nicht abgedrehter Wasserhahn in einem Mehrfamilienhaus hat die Einsatzkräfte alarmiert - und den Wohnungsbesitzer das Leben gerettet.

Am 8. Dezember, gegen 11.15 Uhr, meldete ein Hausmeister, dass der Keller eines Mehrfamilienhauses in der Regerstraße unter Wasser stand. Die herbeigerufene Freiwillige Feuerwehr Burghausen stellte fest, dass das Wasser aus einer Wohnung im Erdgeschoss kam. Nach dem auszugehen war, dass dem Bewohner etwas zugestoßen ist, wurde die Türe im Beisein der Polizei von der Feuerwehr geöffnet.

Der 62-jährige Wohnungsinhaber wurde hilflos in seinem Wohnzimmer aufgefunden und wurde zur stationären Behandlung ins Krankenhaus Burghausen verbracht. Das Wasser, welches aus einem nicht abgedrehten Wasserhahn im Bad lief, wurde größtenteils von der Feuerwehr abgesaugt. Über die Höhe des Schadens ist nichts bekannt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare