Bundespolizei bringt Schleuser hinter Gitter

Oberaudorf – Einen pakistanischen Staatsangehörigen hat die Bundespolizei am Montag ins Gefängnis eingeliefert. Der Mann hatte zuvor zwei afghanische Staatsangehörige nach Deutschland geschleust.

Die Beamten kontrollierten die drei Insassen eines in Italien zugelassenen Fahrzeugs an der A 93 bei Oberaudorf. Die beiden Begleiter des 45-jährigen Fahrers konnten sich bei der Kontrolle nicht ausweisen. Nach eigenen Angaben handelt es sich um Afghanen im Alter von 24 und 18 Jahren. Die Bundespolizisten zeigten beide wegen unerlaubter Einreise an. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurden sie der Obhut einer Münchener Flüchtlingseinrichtung übergeben.

Gegen den pakistanischen Fahrer ermittelt die Rosenheimer Bundespolizei wegen Einschleusens von Ausländern. Auf richterliche Anordnung hin befindet sich der mutmaßliche Schleuser inzwischen in Untersuchungshaft in einer Münchner Haftanstalt.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser