+++ Eilmeldung +++

Spanisches Verteidigungsministerium

Kampfflugzeug bei Madrid abgestürzt

Kampfflugzeug bei Madrid abgestürzt

Drei Syrer und zwei Staatenlose geschnappt

Rosenheim - Die Bundespolizei hat zwei junge Staatenlose rumänischer Abstammung im Zug von Kufstein nach München festgenommen. Auch drei syrische Staatsangehörige wurden gefasst.

Bei der Kontrolle im Eurocity wiesen sich die beiden Jugendlichen auf Höhe Raubling mit sogenannten „Phantasieausweisen“ aus. Andere als diese erfundenen Papiere, die gar keine richtigen Urkunden sind, führten sie nicht mit.

Wie sich herausstellte, hatte die 15-Jährige bereits wegen mehrerer Einbrüche eine zweimonatige Haftstrafe verbüßt. Da sie nach der Jugendstrafe ausgewiesen wurde, hätte die polizeibekannte Teenagerin nicht wieder nach Deutschland einreisen dürfen.

Die Beamten zeigten die beiden Staatenlosen jeweils wegen unerlaubter Einreise an. Während der 16-Jährige nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen seine Rückreise nach Österreich antreten musste, wird sich ein Haftrichter mit dem Fall der 15-jährigen illegal Eingereisten befassen.

Drei Flüchtlinge aus Syrien nahmen Bundespolizisten am Rosenheimer Bahnhof in Gewahrsam. Bei der Kontrolle konnten sie keine Dokumente vorweisen. Auch die Syrer kassierten jeweils eine Strafanzeige wegen unerlaubter Einreise. Die Männer wurden zunächst einer Münchener Flüchtlingseinrichtung übergeben.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Bundespolizei Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser