Bundespolizisten vollstrecken Haftbefehl

Flintsbach - Rosenheimer Bundespolizisten haben am Dienstag die Reise eines italienischen Staatsangehörigen vorzeitig beendet. Er wurde per Haftbefehl gesucht.

Die Staatsanwaltschaft Ulm hat den Mann mit Haftbefehl gesucht. Bereits im Jahr 2008 war der 44-Jährige wegen Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz verurteilt worden.

Seine viermonatige Haftstrafe hatte er allerdings nur zum Teil "abgesessen". Nun sorgte die Bundespolizei dafür, dass er die noch ausstehenden 20 Tage seiner Freiheitsstrafe antreten konnte. Die Beamten lieferten den Italiener in die Justizvollzugsanstalt Bernau ein.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser