2,5 Promille: 20.000 Euro Schaden verursacht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Mit 2,5 Promille hat ein 52-Jähriger Sachschaden von 20.000 Euro verursacht - und versucht, sch aus dem Staub zu machen.

Am Mittwoch, 11.04.2012, gegen 17.30 Uhr, befuhr ein 52-jähriger Burghauser mit dem Pkw Mitsubishi die Anton-Riemerschmid-Straße von der Burgkirchener Straße her kommend in Richtung Altstadt. Hierbei kam er kurz vor der Kreuzung mit der Robert-Koch-Straße, offenbar aufgrund seiner Alkoholisierung, zu weit nach rechts und stieß frontal gegen einen dort geparkten Pkw. Diesen schob er noch gegen zwei weitere geparkte Fahrzeuge, wobei ein Gesamtschaden von ca. 20.000 Euro entstand.

Der Verursacher, der zunächst flüchtete, konnte im Rahmen einer sofort eingeleiteten Funkfahndung von einer Streife der Bereitschaftspolizei, die zur Unterstützung des Wacker-Spieles eingesetzt war, in der Berchtesgadener Straße festgestellt und angehalten werden. Ein freiwillig durchgeführter Alcotest erbrachte einen Wert von ca. 2,5 Promille. Daraufhin wurde auf Anordnung der Bereitschaftsrichterin eine Blutentnahme angeordnet und im Krankenhaus Burghausen durchgeführt. Ferner wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft Traunstein der Führerschein sichergestellt.

Auf den verantwortlichen Fahrzeugführer kommen nun Strafverfahren wegen Unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle, Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohols u.a. zu.

Pressebericht Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser