Kontrolle in Burghausen

Drogenfahrer reagiert erst nach mehreren hundert Metern auf Beamte

Burghausen - Drogentypische Ausfallerscheinungen verrieten ihn: Eigentlich sollte nur eine allgemeine Verkehrskontrolle durchgeführt werden - im Anschluss landet der Mann zur Blutabnahme im Krankenhaus.

Am Samstag, gegen 15.10 Uhr, wollte eine Streife der Polizei in der Robert-Koch-Straße einen Golf-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen. Der Fahrer reagierte erst nach gut 400 Metern auf die Anhalteversuche. Bei der anschließenden Kontrolle wurden drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt, woraufhin eine Blutentnahme im Krankenhaus Burghausen durchgeführt wurde. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser