Rentner fährt Kind (5) über den Haufen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Das hätte böse enden können: Ein fünfjähriger Junge wurde von einem Auto erfasst. Der dreiste Verursacher hielt erst kurz an und ergriff dann die Flucht.

Am Samstag, 28.09.2013, gegen 11.45 Uhr, befuhr ein 78-jähriger Burghauser mit seinem BMW den verkehrsberuhigten Bereich der Barbarinostraße in Fahrtrichtung Hans-Stiglocher-Straße. Zur gleichen Zeit stand ein fünfjähriger Junge mit seinem Kinderfahrrad am Fahrbahnrand und rollte kurz vor dem herannahenden Pkw mit seinem Fahrrad in die Fahrbahn ein. Bei dem folgenden Zusammenstoß kam der Junge mit seinem Fahrrad zu Sturz und zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Der Pkw-Fahrer blieb nach dem Unfallhergang kurzzeitig an der Unfallstelle stehen und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne die Feststellung seiner Unfallbeteiligung an der Unfallstelle zu ermöglichen.

Von Unfallzeugen wurde das amtliche Kennzeichen des unfallbeteiligten Pkw BMW abgelesen sowie der Fahrer erkannt. Der Fahrer des BMW konnte kurz nach der Unfallaufnahme durch die Polizei an der Halteradresse angetroffen werden. An dem Wagen entstand ein geschätzter Unfallschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Neben einem Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr wurde gegen den Fahrer des BMW auch ein Verfahren wegen Verdacht des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Pressemeldung Polizei Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser