Wegen bandenmäßiger Schleusung:

Kaum eingereist, schon im Gefängnis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Am Bahnhof Burghausen wurde ein illegal eingereister Syrer aufgegriffen. Dass er keine Papiere vorzuweisen hatte, war allerdings sein geringstes Problem:

Er wollte in Deutschland Asyl beantragen und wanderte unverzüglich ins Gefängnis: ein illegal eingereister 43-jähriger Syrer wurde in Burghausen am Bahnhof von den Schleierfahndern aufgegriffen. Er wollte mit der Bahn nach Braunschweig weiterfahren, um dort Asylantrag zu stellen.

Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich schnell heraus, dass der Syrer sich nicht das erste Mal in Deutschland aufhielt, denn die Staatsanwaltschaft Hildesheim hatte ihn zur Festnahme ausgeschrieben.

Der Gesuchte war wegen bandenmäßiger Schleusung zu einer Haftstrafe von drei Jahren und drei Monaten verurteilt worden. Die Burghauser Schleierfahnder lieferten den Syrer umgehend in der Justizvollzugsanstalt ab.

Pressemitteilung Polizeistation Fahndung Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser