Auf der B12 bei Burghausen

Gleich mehrere Erfolge für die Fahnder der Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - „Aufenthalt des Beschuldigten unbekannt“ ist für den Fortgang eines Verfahrens bei der Staatsanwaltschaft ein Problem. Hier kommen die Fahnder der Polizei ins Spiel.

Speziell bei Ausländern ist es öfter der Fall, dass keine ladungsfähige Wohnanschrift bekannt ist. Umso wertvoller ist hier die Arbeit der Burghauser Schleierfahnder.In den letzten Tagen landeten sie bei Kontrollen an der B12 wieder mehrere Fahndungstreffer: ein 32-jähriger Rumäne, Mitfahrer in einem bulgarischen Kleinbus auf dem Weg nach England, wurde von der Staatsanwaltschaft Dortmund wegen Betrugs und Vergehens gegen das Pflichtversicherungsgesetz gesucht.

Am aktuellen Wohnort einer 36-jährigen Rumänin war das Ausländeramt Duisburg sehr interessiert. Die Frau war wegen illegalen Aufenthalts zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben gewesen. In beiden Fällen ermittelten die Schleierfahnder die erforderlichen Daten und so können die Mühlen der Justiz weiter mahlen.

Pressemeldung Polizeistation Fahndung Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser