Hauseigentümer vertreibt dreisten Einbrecher

Burghausen - Ein bis dato unbekannter Täter hat sich am Freitag in Burghausen "ausgetobt". Beim ersten Einbruch entwendete er Geld, beim zweiten Versuch wurde er gestört:

Am Freitag, 6. Februar, kam es im Stadtgebiet Burghausen zu einem vollendeten Wohnungseinbruch bzw. zu einem misslungenen Versuch. Im ersten Fall hebelte ein unbekannter Täter in der Zeit von 17.45 bis 19.45 Uhr in einem Einfamilienhaus in der Reiserstraße 6 ein Badfenster im Erdgeschoss auf, nachdem er es bereits an zwei weiteren Fenstern versucht hatte, und gelangte so ins Haus. Der Täter durchsuchte Schränke im Erdgeschoß und im ersten Stock und entwendete einen höheren Bargeldbetrag. Bei seiner Flucht durch den Garten hinterließ er Fußspuren im Schnee. Der entstandene Sachschaden an den beschädigten Fenstern wird auf etwa 600 Euro geschätzt.

Um 18.03 Uhr wurde in der Langdörfferstraße 10, vermutlich vom gleichen Täter, versucht, eine Doppelflügel-Terrassentür aufzuhebeln. Der Hauseigentümer, der im Zimmer dahinter schlief, wurde dadurch geweckt und konnte den Täter vertreiben. Dieser war nach dessen Beobachtung männlich, ca. 185 cm groß, schlank, und trug zur Tatzeit einen dunklen Anorak, eine dunkle Wollmütze sowie eine dunkle Hose.

Auch hier setzte der Täter bei seiner Flucht Schuhspuren im Schnee, die mit den Spuren beim vorherigen Einbruch identisch waren. Bei dem Einbruchsversuch entstand ein geschätzter Schaden von etwa 200 Euro.Zeugenhinweise bitte an die Polizei Burghausen, Tel. 08677/9691-0.

Pressemeldung Polizei Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser