Nach Einbruch in Werkstatt: Autodieb gefasst!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Das Auto eines 30-Jährigen wurde bei einer Kontrolle auf der B12 untersucht. Die Beamten stellten schnell fest, dass es sich um einen gestohlenen Pkw handelte.

Zwischen Samstag, den 29. November, 13 Uhr, und Montag, den 1. Dezember, 07.15 Uhr, wurde in eine Burghauser Kfz-Werkstatt eingebrochen. Der zunächst unbekannte Täter trat eine Scheibe des Werkstattores ein und gelangte so ins Gebäude. In den Werkstatträumen suchte er offensichtlich gezielt nach einem Autoschlüssel.

Die Schlüsselsuche verlief erfolgreich und aus der Werkstatt wurde ein Mini entwendet. Es handelte sich um ein Kundenfahrzeug, dass zur Reparatur in der Werkstatt war. Außerdem wurden noch Werkzeuge und Berufskleidung entwendet. Der Gesamtschaden belief sich auf etwa 21.000 Euro.

Nach Aufnahme des Einbruchs wurde unverzüglich die Fahndung nach dem Pkw eingeleitet. Der Pkw konnte kurze Zeit später bei einer Kontrolle auf einem Parkplatz an der B12 in Herzogsreuth, Landkreis Freyung-Grafenau, sichergestellt und der Täter, ein 30-jähriger mit Wohnsitz in München, festgenommen werden. Er war alleine mit dem Pkw unterwegs.

Der 30-Jährige wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Freyung dem Haftrichter beim Amtsgericht Passau vorgeführt und von diesem nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt. Nach dem Rücktransport des Autos wurden im Fahrzeug mehrere Taschen mit Kleidung und andere Gegenstände sichergestellt. Nach ersten Vermutungen könnte es sich hierbei um Diebesgut und Einbruchswerkzeuge handeln. Hierzu sind noch weitere Ermittlungen erforderlich.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser