Marihuana gegen die Rückenschmerzen

Burghausen - Insgesamt 18 Gramm Marihuana wollte ein Österreicher schmuggeln. Den Stoff, so erzählte er den Schleierfahndern, brauche er für seine Rückenschmerzen.

Die Burghauser Schleierfahnder schlugen diesmal auf der B20 bei Burghausen zu. Bei der genaueren Kontrolle eines 34-jährigen Österreichers fanden sie insgesamt 18 Gramm Marihuana. Der Mann das Rauschgift bereits bei seiner Einreise dabei und brauchte es nach seinen Angaben als Mittel gegen seine Rückenschmerzen.

Die Schleierfahnder stellten das Rauschgift sicher und erstatten Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Traunstein wegen Schmuggel von Rauschgift.

Pressemeldung Polizeistation Fahndung Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser