Umfangreiche Kontrollen für die Sicherheit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Ab Montag gibt es im Landkreis umfangreiche Kontrollen der Polizei. Damit soll die Sicherheit auf Bundes- und Staatsstraßen erhöht werden.

Die Unfallentwicklung der Jahre 2011 und 2012 gibt Anlass zur Sorge. 2011 wurden im Bundesgebiet 3.991 Personen bei einem Verkehrsunfall getötet. Dies bedeutet gegenüber 2010 einen Anstieg von 9,4 Prozent (2010: 3.648). Mit 774 getöteten Personen kommt somit fast jeder fünfte Verkehrstote auf bayerischen Straßen ums Leben. Hier in Bayern ist ein Anstieg von 11 Prozent zu verzeichnen.

Noch dramatischer zeichnen sich die Zahlen für den Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd ab. Gegenüber dem Kalenderjahr 2010 (95 Verkehrstote) stieg die Anzahl der getöteten Verkehrsunfallopfer im Kalenderjahr 2011 um 25 Prozent auf 119 getötete Personen. Auch das laufende Kalenderjahr 2012 lässt Schlimmes befürchten. Schon in den ersten sechs Monaten dieses Jahres mussten 46 Verkehrstote beklagt werden. Mit 28 Verkehrstoten alleine im Juli 2012 ist die Hoffnung auf eine Umkehr des negativen Trends endgültig geschwunden.

Überproportional sind Bundes- und Staatsstraßen im außerörtlichen Bereich bei schweren Unfällen betroffen. Täglich zwischen 12 und 18 Uhr ereignen sich die Unfälle am häufigsten. Und hier dominieren die Samstage und Sonntage. Gerade bei schweren Unfällen sind als Ursache überhöhte Geschwindigkeit und Alkohol festzustellen.

Bauliche Verbesserungen der Unfallhäufungsstellen ergaben ganz deutliche Reduzierungen der Unfälle, allerdings nur speziell an diesen verbesserten Verkehrsführungen. Auf die Entwicklung der Gesamtunfallbilanz hatte dies offensichtlich keine Auswirkung.

Seitens der Polizei wurden daher einige Verkehrssicherungsprogramme ins Leben gerufen. Eine dieser Maßnahmen wird von der Polizeiinspektion Burghausen von kommenden Montag, 24.09.2012, bis Sonntag, 07.10.2012, durchgeführt. In einer 14-tägigen Aktion sollen täglich auf den gefährlichsten Unfallstrecken im Dienstbereich unterschiedliche Geschwindigkeits- und Alkoholkontrollen durchgeführt werden. Am stärksten werden hiervon die auffälligen Streckenabschnitte der B 20, der Staatsstraßen 2107 und 2356 betroffen sein. Die Polizeiinspektion Burghausen wird bei dieser personalintensiven Kontrollmaßnahme von Kräften der Bereitschaftspolizei, der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein und Kräften des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd unterstützt.

Pressemeldung Polizei Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser