Randalierer und Diebe halten Polizei auf Trab

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Zwischen Mittwoch und Freitag musste die Polizei immer wieder auf die Maiwiesn ausrücken. Meistens wegen Pöbeleien und Randalen von Betrunkenen.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es in der Marktler Straße zu einer Sachbeschädigung vermutlich durch heimziehende Volksfestbesucher. Ein bislang unbekannter Täter schlug hierbei gegen einen Briefkasten und verursachte einen Schaden in Höhe von 300 Euro.

Eine weitere Sachbeschädigung, begangen durch Volksfestbesucher, wurde der Polizei in der Mehringer Straße mitgeteilt. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag traten unbekannte Täter mehrere Außenspiegel von dort geparkten Fahrzeugen ab. Zeugen hörten hierbei, dass einer der Täter Gerald oder Gerhard genannt wurde. Die Polizei Burghausen bittet mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 08677 / 9691-0 zu melden.

Ein 18-jähriger Österreicher entwendete am Donnerstag gegen 21.45 Uhr Liebesperlen von einem Stand am Volksfest. Hierbei wurde er durch den Inhaber ertappt. Der stark alkoholisierte Täter zeigte sich jedoch nicht reumütig, sondern begann, den Standbetreiber massiv zu beleidigen. Gegen ihn wird nun wegen Beleidigung und Diebstahl ermittelt.

Am Freitag, gegen 0.05 Uhr, randalierte ein 25-jähriger Österreicher am Haupteingang der Maiwiesn. Da er absolut aggressiv und stark betrunken war, wurde er durch Beamte der Polizeiinspektion Burghausen in Gewahrsam genommen.

Am Freitag gegen 0.25 Uhr missachtete ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer an der Kreuzung Berchtesgadener Straße/Unghauser Straße die Vorfahrt eines 20-jährigen Burghausers. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Autos. Der Verursacher fuhr sofort weiter. Etwa eine halbe Stunde später kam das unfallverursachende Auto, besetzt mit zwei Männern - Vater und Sohn - zurück zur Unfallstelle. Zunächst behauptete der Sohn, ein 26-jähriger Burghauser, sein Vater sei gefahren. Dies konnte jedoch mittlerweile widerlegt werden. Der Grund für seine Lüge lag wohl in einer deutlichen Alkoholisierung. Der Führerschein des 26-jährigen Burghausers wurde sichergestellt. Er muss sich jetzt wegen mehrerer Straftaten verantworten. Beim Unfall wurde der Unfallgeschädigte leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 1500 Euro.

Eine 48-jährige Burghauserin befand sich am Freitag gegen 1.30 Uhr zu Fuß auf dem Fuß- und Radweg neben der Berchtesgadener Straße. Offenbar aufgrund ihrer erheblichen Alkoholisierung torkelte sie über den ca. drei Meter breiten Grünstreifen, welcher den Fußweg von der Berchtesgadener Straße trennt. Beim Betreten der Berchtesgadener Straße wurde sie von einem dort fahrenden 33-jährigen Österreicher mit dem Außenspiegel seines Autos erfasst. Die Burghauserin kam hierbei zu Sturz und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser