Viele Beanstandungen in Aktionswoche

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Zu schnell gefahren, Überholverbot oder Passanten missachtet und betrunken Auto gefahren: Die Polizei hat bei einer Aktions-Kontrollwoche viel zu tun.

Die Polizeiinspektion Burghausen führte im Zeitraum von 28. Oktober bis 10. November Aktionswochen mit dem Schwerpunkt Geschwindigkeits- und Alkoholkontrollen durch. Bei den durchgeführten Kontrollen im obigen Zeitraum waren Unterstützungskräfte der Bereitschaftspolizei sowie Polizeistreifen der operativen Ergänzungsdienste und der Verkehrspolizei im Dienstbereich der Polizei Burghausen im Einsatz.

An den insgesamt 22 Kontrollstellen mussten 128 Verkehrsteilnehmer beanstandet werden. Die meisten Beanstandungen erfolgten aufgrund überhöhter Geschwindigkeit. Diesbezüglich wurden 91 Verkehrsteilnehmer verwarnt, 32 Fahrzeugführer wurden angezeigt.

Ein Autofahrer, der auf der B 12 mit 171 Kilometern pro Stunde bei erlaubten 100 gemessen wurde, wird für einige Zeit auf seinen Führerschein verzichten müssen.

Mehrere Fahrzeugführer wurden angezeigt, weil sie im Überholverbot überholt hatten oder am Fußgängerüberweg nicht stehen blieben, um einer Person das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Neben den Verhaltensverstößen wurden bei den Kontrollen auch die Verkehrssicherheit der Fahrzeuge überprüft. Hier mussten Anzeigen aufgrund Reifenmängel und nicht ausreichend gesicherter Ladung erstattet werden. Einige Fahrzeugführer wurden aufgefordert, ihren Pkw reparieren zu lassen, da Beleuchtungsmängel festgestellt wurden, die zu dieser Jahreszeit zu gefährlichen Situationen führen können.

Leider wurden bei den Kontrollen auch wieder alkoholisierte Fahrzeugführer angetroffen. In zwei Fällen wurde aufgrund der hohen Alkoholisierung der Führerschein sofort sichergestellt. Ein Fahrer erhielt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige und muss mit einem Fahrverbot rechnen. Ein weiterer Fahrzeuglenker hatte gerade noch Glück, da seine Alkoholisierung von der Polizei bemerkt wurde, als er in sein Fahrzeug stieg. Hier konnte noch verhindert werden, dass der Fahrer in angetrunkenem Zustand am Straßenverkehr teilnahm.

Die Polizeiinspektion Burghausen wird auch nach Beendigung dieser Aktionswochen weiterhin einen Schwerpunkt auf die Verkehrssicherheit legen und bittet darum, das Fahrverhalten den herbstlichen Wetter- und Straßenverhältnissen anzupassen.

Pressemitteilung Polizei Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser