Drogendealer nach Fahrfehler aufgeflogen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Volltreffer für die Polizei nach einer Routinekontrolle: In der Wohnung des Schülers fanden sie eine Cannabis-Aufzuchtanlage und eine sehr brisante Liste...

Am Freitag, den 15. März, kontrollierten Beamte des Einsatzzuges Traunstein gegen 21.50 Uhr in der Burgkirchener Forststraße einen 19-jährigen Burghauser in seinem Opel. Der junge Mann war den Beamten zuvor wegen eines Abbiegefehlers aufgefallen.

Auf Grund drogentypischer Auffälligkeiten wurde beim Fahrer vor Ort ein Drogenschnelltest durchgeführt, der den Verdacht der Beamten erhärtete. Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeugs wurde im Handschuhfach eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Da das Rauschgift dem Beifahrer, einem 21-jährigen Altöttinger, zugeordnet werden konnte, ordnete der Jour-Dienst der Staatsanwaltschaft Traunstein bei dem Heranwachsenden eine Wohnungsdurchsuchung an.

Der Schüler hatte seinen Kleiderschrank zu einer professionellen Cannabis-Aufzuchtsanlage umfunktioniert. Fein säuberlich führte der „Hobbygärtner“ nicht nur Buch über Ergiebigkeit der Ernte, sondern auch über die Namen seiner Stammkunden.

Insgesamt wurden durch die Beamten neben unzähligen Aufzuchtsutensilien auch knapp 100 Gramm Marihuana sowie etwas Amphetamin sichergestellt. Den Burschen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Anbaus und illegalem Handel mit Betäubungsmitteln. Beim Fahrer des Autos wurde zudem eine Blutentnahme durchgeführt - ihm droht eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige mit einem Bußgeld von mehreren hundert Euro sowie einer Führerscheinsperre und Punkten in Flensburg.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd Operative Ergänzungsdienste

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser