Wiederholt ohne Fahrerlaubnis gefahren

Schleierfahnder stöbern unbelehrbaren Slowaken im Auto schlafend auf

Burghausen - Ein bekanntes Gesicht schaute Schleierfahnder bei einer Kontrolle an. Dem Mann war der Führerschein entzogen worden. Nun erwartet ihn eine Strafe.

Es war ein bekanntes Gesicht, das die Burghauser Schleierfahnder Mittwochnacht bei der Kontrolle eines Skodas ansah, der am Parkplatz an der B12 abgestellt war. Im Auto mit slowakischem Kennzeichen war alles ruhig, der Fahrer, einziger Insasse, hatte sich gemütlich für ein Schläfchen zurückgelehnt. 

Seine Idylle wurde allerdings durch die Beamten der Polizeistation Fahndung gestört: Der schlafende Fahrer des Skoda, ein 36-jährige Slowake, war bereits im März diesen Jahres von den gleichen Polizisten wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt worden. An dem Umstand, dass dem Mann unanfechtbar das Recht, von einer ausländischen Fahrerlaubnis Gebrauch zu machen, aberkannt worden war, hatte sich seither nichts verändert. 

Der Slowake gab dann auch gleich zu, selbst von München bis zum Mühldorfer Parkplatz gefahren zu sein. Seit der letzten Anzeige hatte er sich nicht um eine Wiederzuerkennungsbescheinigung der Fahrerlaubnisbehörde gekümmert und so folgte nun die nächste Anzeige der Burghauser Schleierfahnder wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis auf dem Fuße.

Pressemitteilung der Polizeistation Fahndung Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser