LKW mit abgefahrenen Reifen und kaputten Bremsen

Rollende Zeitbombe auf der A94 gestoppt

Burghausen - Am Samstag kontrollierte die Polizei einen LKW auf der A94 an der Anschlussstelle Burghausen. Neben zahlreichen technischen Mängeln hatten die Beamten auch bei der Ladungssicherung einiges zu kritisieren.

Am Samstag, den 31. Oktober, um 11 Uhr, wurde ein bulgarischer Lkw-Fahrer auf der A94 an der Anschlussstelle Burghausen mit seinem Lkw von der „Dienstgruppe Mühldorf“ der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein angehalten und kontrolliert. Der Autobahnpolizei fielen am LKW mehrere technische Mängeln auf.

Der Sattelanhänger hatte beschädigte Bremsschläuche, teilweise keine Bremsleistung, keine Handbremse mehr und der Druckluftbehälter für die Bremseinrichtung drohte auf Grund von Rost zu bersten.

Außerdem war noch ein Reifen an der Lauffläche so beschädigt, dass bereits das Metallgewebe sichtbar war.

Nicht nur technische Mängel

Als wäre dies alles noch nicht genug, transportierte der Fahrer die etwa 25 Tonnen Ladung fast gänzlich ungesichert.

Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Der Lkw-Fahrer musste für das zu erwartende Bußgeldverfahren eine empfindliche Sicherheitsleistung hinterlegen.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser