Pressebericht Polizeiinspektion Burghausen

Verkehrsunfall mit Sachschaden: War der Mann betrunken?

Burghausen - Vergangenen Montag kam es zu einem Verkehrsunfall, der aber erst nachträglich von einem Unfallbeteiligten gemeldet wurde. Die Verzögerung hatte wohl triftige Gründe. 

Am Montag gegen 11.15 Uhr, parkte ein 34-jähriger Emmertinger mit seinem Kleintransporter aus einer angrenzenden Parkbucht an der Marktler Straße aus und übersah dabei einen 66-jährigen Mann aus Überackern, der mit seinem Renault gerade vorbeifuhr. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Zunächst einigten sich beide Beteiligte, dass jeder für seinen Schaden selbst aufkommt. Später aufkommende Bedenken beim Renault-Fahrer führten ihn zur Polizei Burghausen, um den Verkehrsunfall nachträglich aufnehmen zu lassen. Dabei fiel aber Alkoholgeruch auf, der Test bestätigte eine entsprechende leichte Beeinflussung, worauf die Staatsanwaltschaft Traunstein gegen ihn ein Strafverfahren einleitete und die Blutentnahme veranlasste. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Schaden am Renault beläuft sich auf etwa 5000 Euro, am Transporter rund 1000 Euro.

Pressebericht Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT