Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gefälschtes Rezept für Schlafmittel: Anzeige!

Burghausen - Ein 26-Jähriger legte in mehreren Apotheken ein gefälschtes Rezept vor. Doch den aufmerksamen Apothekern fiel der Schwindel gleich auf.

Am 19. und 20. Januar legte ein 26-jähriger aus Burghausen in drei Apotheken jeweils ein verfälschtes Rezept für ein starkes Schlafmittel, das auch einen Drogenersatzstoff beinhaltet, vor. Die Apothekenangestellten bemerkten jeweils die Fälschung und gaben das Medikament nicht heraus.

Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz bei der Staatsanwaltschaft Traunstein.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare