Kontrolle auf A94

Burghauser Grenzpolizei landet "Toptreffer": Franzose im Reisebus verhaftet

+

Heldenstein - Toptreffer für die Burghauser Grenzpolizisten: Montagnachmittag an der A94 bei Heldenstein zogen die Burghauser Fahnder einen Reisebus mit slowakischer Zulassung zur Kontrolle aus dem laufenden Verkehr.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Der Bus befand sich auf der Wegstrecke von Antwerpen nach Bratislava. Einer der Insassen erwies sich als Volltreffer: Der 35-jährige französische Staatsbürger mit dem Reiseziel Wien führte brisantes Gepäck mit sich. Die Grenzpolizisten fanden in seinem Rucksack eine Plastikdose mit knapp 20g Heroin, was dem Schwarzmarktwert einer niedrigen vierstelligen Summe entsprach. Der Franzose nahm in seinem Heimatland an einem Drogenentzugsprogramm teil und schluckte deshalb auch Methadontabletten, die er in größeren Mengen mit sich führte. Die Burghauser Grenzpolizisten verhafteten den Mann, führten erkennungsdienstliche Maßnahmen durch und stellten das Rauschgift sicher. 

Die Staatsanwaltschaft stellte Haftantrag wegen Fluchtgefahr. Am Folgetag wurde der Franzose dann dem Richter am Amtsgericht Mühldorf vorgeführt. Die Burghauser Grenzpolizei erhob Anzeige wegen illegaler Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.

Pressemitteilung Grenzpolizeistation Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Kommentare