Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfallflucht in Burgkirchen

Aufmerksamer Zeuge erkennt das Kennzeichen

Burgkirchen -  Eine Unfallflucht ereignete sich am 11. September in Burgkirchen. Allerdings könnte ein aufmerksamer Zeuge dafür sorgen, dass sich der Fluchtfahrer wünscht doch angehalten zu haben. Denn Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat.

Am Dienstag, den 11. September wurde zwischen 8 Uhr und 11.45 Uhr ein Toyota in Burgkirchen angefahren. Das Fahrzeug war in einer Parklücke abgestellt. Als der 63-jährige Fahrer zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte er eine Kratzspur im mittleren Bereich der Heckstoßstange. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Ein Zeuge konnte vom Verursacher ein Kennzeichen abgelesen, die Ermittlungen hierzu laufen noch.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare