Betrunkener Radler stürzt

Burgkirchen - Weil er reichlich Promille im Blut hatte, fiel ihm das Fahren wohl nicht mehr so leicht: Ein 26-Jähriger stürzte mit seinem Fahrrad und zog sich Kopfverletzungen zu.

Ein 26-jähriger Burgkirchener befuhr am Samstag, den 30. Juni, gegen 00.05 Uhr, mit seinem Fahrrad die Martin-Ofner-Straße von der Oberen Terrasse aus kommend in Richtung Bürgerzentrum. Auf Höhe der Sparkasse blieb er an den dortigen Arkaden einer Säule hängen und kam zu Sturz.

Während kein nennenswerter Sachschaden entstand, zog sich der Radfahrer eine Verletzung am Kopf zu. Die herbeigerufene Polizeistreife stellte bei dem Radfahrer Alkoholgeruch fest. Ein Alkotest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Der Radfahrer wurde zur stationären Unterbringung in das Krankenhaus Altötting gebracht.

Vielleicht hätte er den Unfall vermeiden können, wäre er nüchtern und die Vorderbremse seines Rades nicht defekt gewesen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser