Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Betrunkener Radler stürzt

Burgkirchen - Weil er reichlich Promille im Blut hatte, fiel ihm das Fahren wohl nicht mehr so leicht: Ein 26-Jähriger stürzte mit seinem Fahrrad und zog sich Kopfverletzungen zu.

Ein 26-jähriger Burgkirchener befuhr am Samstag, den 30. Juni, gegen 00.05 Uhr, mit seinem Fahrrad die Martin-Ofner-Straße von der Oberen Terrasse aus kommend in Richtung Bürgerzentrum. Auf Höhe der Sparkasse blieb er an den dortigen Arkaden einer Säule hängen und kam zu Sturz.

Während kein nennenswerter Sachschaden entstand, zog sich der Radfahrer eine Verletzung am Kopf zu. Die herbeigerufene Polizeistreife stellte bei dem Radfahrer Alkoholgeruch fest. Ein Alkotest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Der Radfahrer wurde zur stationären Unterbringung in das Krankenhaus Altötting gebracht.

Vielleicht hätte er den Unfall vermeiden können, wäre er nüchtern und die Vorderbremse seines Rades nicht defekt gewesen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare