Blutiger Straßenkampf nach Familienstreit

Burgkirchen - Am Dienstagnachmittag eskalierte ein Streit zwischen zwei türkischen Familien in Gendorf. Mehrere Beteiligte wurden schwerst verletzt.

Lesen Sie hier den Artikel mit Video und Fotos

Am Dienstag Nachmittag wurde gegen 14.55 Uhr eine tätliche Auseinandersetzung zwischen zwei türkischen Familien im Burgkirchener Ortsteil Gendorf mitgeteilt. An diesem Streit waren mindestens fünf Akteure beteiligt. Die Personen haben auf der Straße teilweise mit verschiedenen Gegenständen aufeinander eingeschlagen. Ein 42-jähriger Mann erlitt dabei schwerste Kopfverletzungen und befindet sich derzeit in stationärer Behandlung.

Innerhalb kürzester Zeit konnten die Beamten der Polizeiinspektion Altötting, mit Unterstützung der benachbarten Polizeidienststellen und eines Diensthundeführers, einschreiten und die Auseinandersetzung beenden. Die eingesetzten Rettungskräfte und Notärzte mussten sieben Personen ärztlich versorgen und teils stationär in die umliegenden Krankenhäuser einweisen. Die Kriminalpolizei Mühldorf hat unter Mitwirkung des Kriminaldauerdienstes aus Traunstein die weitere Sachbearbeitung übernommen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein werden die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes und Landfriedensbruch geführt. Der Hauptverdächtige, ein 47-jährige türkischer Staatsangehöriger, wurde vorläufig festgenommen. Er wird voraussichtlich am 02.05.12 zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Pressemitteilung - Polizeipräsidium Oberbayern Süd Pressestelle

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © Timebreak21/Jakob Untersteger

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser