Kokainfund bei Verkehrskontrolle

Burgkirchen - Am Freitag wurden ein paar Gramm Koks bei einem 37-Jährigen gefunden - feinsäuberlich in den Ski-Klamotten versteckt.

Am vergangenen Freitag, gegen 22 Uhr, wurde ein 37jähriger Pole in Burgkirchen durch eine zivile Streife des Einsatzzuges Traunstein einer Verkehrskontrolle unterzogen.

Da bei dem Touristen drogentypische Merkmale festgestellt wurden, wurde auch der Pkw des Mannes genauer untersucht. In der Schibekleidung wurden die Beamten schließlich fündig und stellten einige Gramm Kokain und etwas Marihuana sicher.

Der Durchreisende wurde vorläufig festgenommen und wegen Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige gebracht.

Außerdem musste er eine Blutentnahme im Kreiskrankenhaus Burghausen über sich ergehen lassen, da der Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss bestand und ein Drogentest positiv ausfiel.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein musste der Mann eine Sicherheitsleistung im vierstelligen Bereich hinterlegen, ehe er als freier Mann die Dienststelle verlassen durfte.

Pressebericht OED Traunstein

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser