Zu schnell auf glatter Straße

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burgkirchen - Die Mischung aus überhöhter Geschwindigkeit und glatter Fahrbahn haben am frühen Morgen des 3. Dezember zu einem Unfall geführt:

Am 3. Dezember, gegen 5.35 Uhr, befuhr eine 40-jährige aus Feichten mit ihrem Suzuki die Kreisstraße AÖ25. Ungefähr 100 Meter vor der Kreuzung Hermannbräu kam sie alleinbeteiligt, aufgrund der winterglatten Fahrbahn und nicht angepasster Geschwindigkeit, ins Rutschen und nach links von der Fahrbahn ab, wobei sie einen Straßenpfosten überfuhr und auf die rechte Seite kippte.

Durch den Unfall erlitt die Fahrerin einen Schock und wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Trostberg gebracht.

Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000 €.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser