Motorradfahrer flüchtet rasant

Rosenheim - Um einer Polizeikontrolle zu entgehen, gab ein Motorradfahrer in der Nacht zu Montag kräftig Gas und flüchtete in Richtung Schlossberg.

Kennzeichen-Dieb nach Unfall festgenommen In der Nacht von Sonntag auf Montag um kurz vor Mitternacht fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Rosenheim in der Chiemseestraße ein rasant fahren Motorradfahrer auf. Als die Beamten den Kradfahrer anhalten wollten, gab dieser Gas und flüchtete stadtauswärts Richtung Schlossberg. Aufgrund seiner schnellen und riskanten Fahrweise kam er jedoch auf Höhe der Kirche in der Salzburger Straße zu Sturz und beschädigte dabei einen geparkten Pkw.

Sofort nach dem Sturz lief der komplett in schwarz gekleidete Fahrer in eine angrenzende Siedlung, wo er jedoch schon nach kurzer Zeit von den Polizisten aufgespürt und festgenommen wurde. Wie sich weiter herausstellte, ist der 28-jährige Rosenheimer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, zudem hatte er das Kennzeichen an seinem Motorrad schon vor einiger Zeit gestohlen. Durch den Unfall wurde der Mann nicht verletzt, so dass er den Rest der Nacht in der Arrestzelle verbringen durfte. Es wird nun ermittelt, ob er für weitere Straftaten in Frage kommt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser