Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Christbaum in Flammen

Stephanskirchen - So will man seinen Christbaum eigentlich nicht entsorgen: Eine 76-Jährige verließ nur kurz das Zimmer, schon stand ihr Christbaum lichterloh in Flammen.

Am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr kam es in Stephanskirchen zu einem Christbaumbrand.

Bei Eintreffen der Feuerwehren Stephanskirchen und Schloßberg, welche mit ca. 35 Mann Besatzung vor Ort waren, war der Brand bereits durch einen Nachbarn mittels Feuerlöscher gelöscht worden. Die Feuerwehr kümmerte sich um die Belüftung des Hauses.

Die 76-jährige Bewohnerin des Hauses hatte im Wohnzimmer einen Christbaum mit Kerzen stehen. Als die Dame das Zimmer für einen kurzen Augenblick verließ, fing der Baum Feuer.

Da sie den Brand schnell bemerkte, konnte sie das Haus rechtzeitig verlassen und einen Nachbarn verständigen. Die Dame wurde zur vorsorglichen Untersuchung ins Klinikum Rosenheim gebracht.

Durch den Brand entstand ein Sachschaden von ca. 5000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare