Containerbrand in Rosenheim - Zwei Buben gesucht

Rosenheim - Zwei Wertstoffcontainer in der Zugspitzstraße im Rosenheimer Stadtteil Heilig Blut wurden am Samstag gegen 11.35 Uhr in Brand gesteckt.

Die Feuerwehr Aising, die mit elf Mann vor Ort war, konnte nur noch verhindern, dass die restlichen drei Container vollständig durch die Flammen vernichtet wurden.

Dringend tatverdächtig sind zwei Jungen, beide ca. zehn bis zwölf Jahre alt: Der eine soll laut Zeugenaussagen ca. 1,40 bis 1,50m groß und mit einer blauen Jacke bekleidet gewesen sein, er hatte längere blonde Haare und führte ein Mountainbike mit. Der zweite trug eine rote Jacke, eine schwarze Mütze sowie Jeans und war etwas größer als der erste. Beide wurde erst in der Nähe der Container beim Abbrennen von Feuerwerkskörpern beobachtet. Nachdem der Container brannte, entfernten sich beide über den Feldweg in Richtung Asamstraße. Trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen sind der Polizei die beiden Täter bislang unbekannt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 3000 Euro geschätzt. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizeiinspektion Rosenheim unter Tel.: 08031/200-0 entgegen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser