Dachstuhlbrand: 55.000 Euro Schaden

+

Pfaffing - Bei dem Feuer an einem Einfamilienhaus in Pfaffing ist nach ersten Schätzungen ein Sachschaden von rund 55.000 Euro entstanden. Dies bestätigte jetzt die Polizei.

Ursächlich für den Brand am Samstag, 28. Januar, dürfte nach dem aktuellen Ermittlungsstand eine in Brand geratene Matratze gewesen sein.

Erstmeldung mit Bildern:

Gegen 3.50 Uhr hatten Nachbarn den Brand des Hauses gemeldet. Feuerwehrkräften gelang es das auf dem Dachgeschoss-Balkon entstandene Feuer in kurzer Zeit abzulöschen. Die Bewohner, drei Personen einer Familie waren zur Brandzeit anwesend, blieben unverletzt. Im Wesentlichen wurden Balkon, Holzverschalung und Teile des Vordachs beschädigt.

Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim haben ergeben, dass der Brand von einer auf dem Balkon abgelegten Matratze ausgegangen sein dürfte. Bisher stellt es sich so dar, dass in der Nacht zunächst eine defekte Heizdecke diese Matratze angeschmort hat, worauf sie von einem Bewohner abgelöscht und auf den Balkon gelegt worden ist. Dort dürfte die noch enthaltene Restglut zu einem Feuer angefacht worden sein, welches schließlich auf den Balkonbereich übergegriffen hat.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser