Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

40-Jähriger rastet aus: Haftbefehl

Altötting - Bei einer Auseinandersetzung zweier Polen eskalierte die Situation in der Herrenmühlstrasse. Ein 40-Jähriger musste festgenommen werden.

In der Nacht von Samstag, 18. Februar, auf Sonntag, 19. Februar, kam es in einer Wohnung an der Herrenmühlstrasse zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Polen.

Dabei erlitt der 36-jährige Geschädigte schwere Gesichtsverletzungen. Außerdem fehlt seitdem seine Geldbörse mit über 1000 Euro Bargeld. Leider wurde die Tat erst am Sonntagmittag bei der Polizeiinspektion Mühldorf zur Anzeige gebracht, so dass eine sofortige Tatbestandsaufnahme mit Spurensicherung nicht mehr möglich war.

Der Täter, ein 40-jähriger Trockenbauer wurde festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Obwohl die bisherigen Ermittlungen nach Meinung der Staatsanwaltschaft nicht den Tatbestand eines Raubes erfüllen, erließ der Ermittlungsrichter aufgrund der schweren Verletzungen und des fehlenden Wohnsitzes in Deutschland einen Untersuchungshaftbefehl, weshalb der Beschuldigte anschließend in die JVA Mühldorf eingeliefert wurde.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare