Mit 500 PS direkt in die Blitzerfalle

Rosenheim - Einem 19-Jährigen wurden in der Nacht auf Dienstag der Audi seines Chefs und sein eigener Bleifuß zum Verhängnis:

Die Beamten der Polizei Rosenheim führten in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Äußeren-Münchener-Straße eine Geschwindigkeitsüberwachung mittels Lasermessgerät durch.

Wieder mussten gegen etliche Verkehrsteilnehmer Verwarnungen ausgesprochen werden, auch Bußgeldverfahren sind die Folge wegen zum Teil erheblicher Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit.

Absoluter Spitzenreiter war jedoch ein 19-jähriger Fahranfänger. Sein Arbeitgeber lieh ihm für ein paar Tage seinen schweren Audi mit über 500 PS, die der junge Mann wohl gleich mal ausprobieren wollte.

Er wurde innerhalb geschlossener Ortschaften mit über 140 km/h gemessen.

Ihn erwartet nun ein Bußgeld von über 600 Euro, mehrere Punkte in Flensburg, auch ein mehrmonatiges Fahrverbot ist die Folge seiner Raserei.

Pressebericht PI Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser