Doppeltes Pech an derselben Unfallstelle

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Reischach - Eine Autofahrerin prallte zuerst gegen einen Baum. Doch das war noch nicht alles, denn bei der Unfallaufnahme kam es zu einem weiteren Unfall.

Am Donnerstag, 22. Dezember, gegen 11.55 Uhr, fuhr eine 24-jährige Pkw-Lenkerin auf der B 588 von Mitterskirchen kommend in Richtung Reischach. Kurz nach der Landkreisgrenze, in einer leichten Linkskurve, kam sie aus ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei wurde die Fahrzeuglenkerin leicht verletzt. Ein Sanka war nicht erforderlich. Der Gesamtschaden beträgt circa 10.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme kam der Fahrer eines Wohnwagengespannes aus Deggendorf beim Vorbeifahren an der Unfallstelle in den linken Straßengraben, in Richtung Reischach gesehen, und blieb hängen. Dadurch kam es zusätzlich zu einer erheblichen Verkehrsbehinderung, die sich bis zum Freischleppen des Gespannes über zwei Stunden lang hinzog.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser