Drei Personen lebensbedrohlich verletzt

Stephanskirchen/Spittersberg - Auf Höhe Spittersberg kam es am Samstag, gegen 19.15 Uhr, zum Frontal- zusammenstoß zweier Pkw. *Erstmeldung*

Nach ersten Erkenntnissen setzte ein 22-Jähriger aus Stein an der Traun mit seinem Pkw zum Überholen mehrerer Fahrzeuge an und erfasste bereits beim Ausscheren einen Pkw im Gegenverkehr, besetzt mit einem 60-jährigen Vilsheimer.

Im Pkw des Überholenden befanden sich drei Personen, von denen zum Zeitpunkt der Pressemeldung der Fahrer und ein 18-jähriger Trostberger noch in Lebensgefahr schwebten.

Auch bei dem 60-jährigen Unfallgegner bestand an der Unfallstelle Lebensgefahr, jedoch konnte gegen Mitternacht glücklicherweise Entwarnung gegeben werden.

Der Beifahrer des Unfallverursachers, ein weiterer 18-Jähriger aus Trostberg, zog sich mittelschwere Verletzungen zu.

An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Albertaich, Amerang, Evenhausen, Kirchensur, Obing und Wasserburg mit insgesamt ca. 70 Mann im Einsatz. Die eingeklemmten Unfallopfer mussten mit schwerem Gerät aus den Fahrzeugen geborgen werden. Weiterhin waren mehrere Rettungswägen und Notärzte vor Ort und auch ein Rettungshubschrauber musste zum Eiltransport des Unfallverursachers angefordert werden. Die Schadenshöhe an den Fahrzeugen wird auf ca. 9000 Euro geschätzt.

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter an die Unfallstelle bestellt. Die unfallbeteiligten Fahrzeuge wurden sichergestellt und abgeschleppt. Um 22 Uhr konnte die Vollsperrung der Bundesstraße wieder aufgehoben werden.

Pressebericht PI Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Barth

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser