Mit drei Promille im Blut Unfall verursacht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Au - Mit sage und schreibe drei Promille im Blut hat ein 62-Jähriger einen Unfall gebaut. Er selbst blieb dabei unverletzt, der andere Unfallbeteiligte wurde leicht verletzt.

Ein 62-Jähriger aus dem östlichen Landkreis Rosenheim befuhr am Mittwochabend, 20. April, mit seinem Saab die Kreisstraße RO 41 in Richtung Rott am Inn. In Au wollte er nach links in eine Grundstückseinfahrt abbiegen. Dabei übersah er offenbar einen entgegenkommenden 37- jährigen Rotter mit seiner Mercedes-A-Klasse, woraufhin es zum Zusammenstoß kam.

Der Rotter wurde hierbei leicht verletzt und wurde ins Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden dürfte sich auf ca. 8000 Euro belaufen. Die Beamten der Polizei Wasserburg bemerkten u.a. Alkoholgeruch bei dem Unfallverursacher. Ein Alkoholtest ergab etwa drei Promille. Der Mann musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Der Führerschein wurde einbehalten. Er muss mit dem Entzug seiner Fahrerlaubnis und einer erheblichen Geldstrafe rechnen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser