Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei sucht Frau in dunkelfarbenen Kleid

Dreiste Abzocke in Rosenheimer Innenstadt - Ehepaar um 150 Euro betrogen

Rosenheim - Die Polizei hofft auf Mithilfe aus der Bevölkerung. Gesucht wird eine etwa 50 Jahre alte Frau in einem dunkelfarbenen Kleid.

Die Meldung im Wortlaut: 

Zusammen mit seiner 66-jährigen Ehefrau, war ein 70-jähriger Mann aus Rosenheim, im Bereich der Wittelsbacherstraße zu Fuß unterwegs. Auf Höhe der Einmündung in die Hubertusstraße hielt plötzlich ein Auto neben dem Rosenheimer Ehepaar. 

Die Fahrerin des Wagens fragte die beiden, ob sie nicht Messer, Rasierer und einen Fotoapparat gebrauchen könnten. Sehr aufdringlich drückte die Frau dem Rosenheimer dann einen Rasierapparat in die Hände und sagte, er bekomme diesen als Geschenk. Gleich danach überreichte sie ihm Messer und den Fotoapparat, verlangte dafür aber rund 150 Euro. 

Völlig überrumpelt und bepackt mit den Gegenständen, übergab das Ehepaar dann tatsächlich 150 Euro an die Frau. Die Fahrerin stieg in ihr Auto ein und fuhr in unbekannte Richtung davon. Wenig später stellte das Ehepaar fest, dass sie betrogen wurden, denn es handelte sich um wertlose Gegenstände, die teilweise nur noch für den Schrott oder Abfall geeignet sind. 

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Betrugs aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen. 

Folgende Beschreibung liegt vor: Täter weiblich, etwa 165 – 170 cm groß, scheinbares Alter 50 Jahre, Figur schlank bzw. hager, osteuropäisch/slawisch von der Erscheinung, grau/braune, nackenlange Haare. War bekleidet mit einem dunkelfarbenen Kleid. Die Frau sprach relativ gut deutsch (Hochdeutsch), auffällig kam dem Ehepaar vor, dass der Sprachfluss relativ langsam auf sie wirkte. 

Vom Auto ist nur bekannt, dass die Wagenfarbe dunkel war. Weder ein Kennzeichen noch der Fahrzeughersteller bzw. Typ sind bekannt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare