Unfall gebaut und nach Hause gegangen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bruckmühl - Mit seinem Leihauto krachte ein 20-Jähriger in eine private Einfahrt samt Tor und Zaun. Anschließend ging er heim - und schickte seine Freunde, das Chaos zu beseitigen!

Am 19. Oktober staunte ein Bruckmühler am Morgen nicht schlecht, als er einen total beschädigten Ford Tournee in seiner Hofeinfahrt feststellte. Zu allem Übel war auch sein Hofeinfahrtstor sowie der Zaun beschädigt. Vom Fahrer fehlte aber zunächst jede Spur.

Während der Tatbestandsaufnahme durch die Polizei Bad Aibling erschienen dann plötzlich gegen ca. 10 Uhr die Freunde sowie der Bruder des Fahrers an der Unfallstelle. Diese zeigten sich sichtlich überrascht, als sie die Polizei sahen. Eigentlich wollten sie ohne großes Aufsehen das verunfallte Leihfahrzeug abschleppen.

Die Polizei stellte das Fahrzeug als möglichen Spurenträger sicher.

Als Fahrer konnte ein 20-jähriger Arbeiter ermittelt werden. Diesen erwartet nun ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Das neuwertige Leihfahrzeug war an der Frontseite stark eingedrückt und ist vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden. Der Schaden am Hofeinfahrtstor sowie am Zaun beläuft sich auf schätzungsweise 4000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser