Auf der B15

Riskantes Überholmanöver mit Drogen im Blut

Rosenheim - Mit Drogen im Blut hat ein 23-jähriger Wasserburger am Donnerstag ein riskantes Überholmanöver hingelegt. Sein Pech: Die Polizei hat dabei zugesehen.

Beamte der Polizeiinspektion Rosenheim führten am Donnerstagmorgen, 21.05.2015, Fahndungskontrollen auf der Bundestraße 15 in Fahrtrichtung Schechen durch. Hierbei konnte gegen 09:45 Uhr durch Zufall ein gefährliches Überholmanöver beobachtet werden, bei dem ein dunkler Ford S-Max einen vor ihm fahrenden Sattelzug trotz Gegenverkehr überholte.

Der Fahrer des Fords konnte im Anschluss einer Kontrolle unterzogen werden, da er direkt auf die stationäre Kontrollstelle der Polizei zufuhr. Der Grund für das gewagte Überholmanöver war den Beamten schnell klar. Der Fahrzeugführer, ein 23-jähriger Wasserburger, zeigte deutliche drogentypische Ausfallerscheinungen. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest zeigte positiv auf mehrere Drogenwirkstoffe an.

Der Mann musste auf der Dienststelle eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, der Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet ein Strafverfahren, das in der Regel mit einer empfindlichen Geldstrafe und einem längeren Entzug der Fahrerlaubnis endet.

Zeugen die das Überholmanöver beobachtet haben werden gebeten, sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Rosenheim unter der 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser