Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit Drogen auf Faschingszug unterwegs

Tüßling - Auf dem alljährlichen Faschingszug konnte die Polizei ein "Drogen-Trio" aus dem Verkehr ziehen, sie waren gleich mit mehreren verschiedenen Drogen unterwegs.

Am Faschingsdienstag, den 21. Februar, fand in Tüßling der alljährliche Faschingszug mit anschließendem Faschingstreiben statt.

Die Bilder vom Tüßlinger Faschingszug!

Die Veranstaltung wurde neben Beamten der Polizeiinspektion Altötting durch uniformierte und zivile Beamte des Einsatzzuges Traunstein betreut. Diesen zivilen Beamten fielen bald zwei angetrunkene 15-jährige Burschen auf. Da beide unter 16 Jahre alt waren, hätten sie gar keinen Alkohol in der Öffentlichkeit trinken dürfen. Die beiden steuerten jedoch beide mit ca. 0,5 Promille durch das Faschingstreiben. Sie wurden ihren Eltern übergeben.

Im weiteren Verlauf wurden die zivilen Beamten auf drei Heranwachsende aufmerksam, die sich zu dritt aus dem lustigen Treiben in eine stille Ecke verzogen. Grund hierfür war, dass das Trio das Rauschgift „Speed“ konsumierten.

Dabei überrascht, wurden zwei 21 und 18 Jahre alte Garchinger und ein 21-jähriger Unterneukirchner festgenommen. Bei der Festnahme wurde zudem bei dem 18-jährigen Garchinger ein Brocken Haschisch und beim 21-jährigen Unterneukirchener Cannabissamen gefunden. Die Drogen wurden noch vor Ort sichergestellt. Die drei amtsbekannten jungen Männer erwaretet nun ein Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare