Drogenlieferung bei Stichprobe entlarvt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Feilnbach - Bei einer Routinekontrolle auf der A 8 machten die Zivilpolizisten einen großen Fund. Sie überführten einen ungarischen Staatsbürger mit fünf Päckchen Marihuana.

Am vergangenen Sonntag gelang der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim ein großer Drogenfund. Auf der Autobahn bei Bad Feilnbach, gelang es einen ungarischen Staatsbürger mit einer Rauschgiftlieferung abzufangen. Der 31-jährige mutmaßliche Drogenschmuggler sitzt in Untersuchungshaft.

Die zivile Streife der Schleierfahndung unterzog gegen acht Uhr auf der Autobahn A 8, Richtung Süden am Parkplatz Eulenauer Filz, einen ungarischen Pkw samt Fahrer einer verdachtsunabhängigen Kontrolle. In der Jacke des 31-jährigen Fahrers fanden die Beamten ein Tütchen mit einigen Marihuana-Blüten.

Bei der genaueren Überprüfung des Pkw stießen die Fahnder versteckt unter dem Beifahrersitz auf ein Behältnis mit fünf Päckchen als Inhalt. Schnell stellte sich heraus, dass es sich auch hier um Marihuana-Blüten handelte. Insgesamt wurden etwa 600 Gramm sichergestellt. Der Ungare wurde vorläufig festgenommen.

Die Kripo Rosenheim übernahm die weitere polizeiliche Sachbearbeitung. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Rosenheim wurde der mutmaßliche Drogenschmuggler am Montag dem zuständigen Ermittlungsrichter zur weiteren Entscheidung vorgeführt. Es erging ein Haftbefehl gegen den 31-Jährigen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser