Unfall in Mühldorf

Chaos und fünf Verletzte nach Massenkarambolage

Mühldorf - Ein schwerer Unfall hat sich am Freitag in Ehring ereignet. Beim Roller-Markt rammte ein Autofahrer drei wartende Fahrzeuge. Die Folgen waren erheblich: Satter Sachschaden, fünf Verletzte und ein Verkehrschaos!

Am Freitag befuhr ein 60-jähriger Mann aus dem nördlichen Landkreis Mühldorf die Staatsstraße 2550 in Fahrtrichtung Altötting. Kurz nach dem "Roller-Markt" fuhr er ungebremst auf das letzten von drei verkehrsbedingt wartenden Fahrzeugen auf. Die Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Aufpralls aufeinander geschoben. Die fünf Insassen der aufeinander geschobenen Autos wurden leicht verletzt, der Unfallverursacher blieb unverletzt.

An zwei Fahrzeugen entstand Totalschaden, ein entgegenkommender Wagen wurde zudem durch umherfliegende Fahrzeugteile beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 12.000 Euro. Die drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Die verletzten Personen wurden in die Krankenhäuser Mühldorf und Altötting gebracht. Alle eingelieferten Personen konnten die Krankenhäuser nach Behandlung mit leichteren Verletzungen wieder verlassen. Unfallbedingt kam es zu längeren Verkehrsbehinderungen.

Pressemeldung Polizei Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser