Einbrecher auf der Flucht gefasst

Fürstätt - Zuerst brach ein 63-Jähriger in ein landwirtschaftliches Anwesen ein und klaute mehrere Maschinen. Die Geschichte endete dann aber mit einer versuchten Flucht auf der A8.

Ein zunächst unbekannter Täter brach auf dem landwirtschaftlichen Anwesen in Fürstätt eine versperrte Scheune auf und entwendete hochwertige Motorsägen, einen Luftdruckkompressor und diverses Zubehör im Wert von ca. 3500 Euro. Vom Täter fehlte zu diesem Zeitpunkt jede Spur.

Kurze Zeit später unterzog die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein an der Rastanlage Hochfelln Süd ein rumänisches Fahrzeug einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Im Fahrzeug des 63-jährigen Rumänen wurden mehrere Motorsägen festgestellt, über deren Herkunft konnte er keine plausible Erklärung liefern. Als der Mann in seinem Fahrzeug dem Polizeiauto zur weiteren Abklärung auf die Dienststelle folgen sollte, bog er an der Anschlussstelle Schweinbach unvermittelt ab, wo er nach kurzer Flucht jedoch im Gemeindegebiet Siegsdorf wieder angehalten werden konnte. Zwischenzeitlich hatte sich der Rumäne allerdings von mind. zwei Motorsägen sowie des Kompressors entledigt. Eine Absuche seitens der Polizei verlief ohne Erfolg. Bei den Motorsägen handelte es sich um welche der Marke Husqvarna, Farbe Orange. Bei dem Kompressor handelte es sich um ein älteres Modell in der Farbe blau. Personen, welche diese Gegenstände im Bereich Siegsdorf festgestellt bzw. aufgenommen haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Rosenheim in Verbindung zu setzen.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen und am Sonntag dem Ermittlungsrichter in Rosenheim vorgeführt. Aufgrund des dringenden Tatverdachtes des besonders schweren Fall des Diebstahls wurde die Untersuchungshaft angeordnet und der Rumäne noch am selben Tag der Justizvollzugsanstalt Stadelheim überstellt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser