Nach Einbruch in Juwelier auf frischer Tat erwischt

Raubling - Ein 39-jähriger Rosenheimer brach in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in ein Raublinger Juweliergeschäft ein.

Am Bahnhof Raubling konnte der mutmaßliche Täter im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei festgenommen werden. Ein aufmerksamer Nachbar verständigte kurz nach 22 Uhr über Notruf die Polizei, dass soeben in ein Juweliergeschäft im Ortszentrum von Raubling eingebrochen wurde. Ein Mann hätte eine Schaufensterscheibe zertrümmert und sei zu Fuß geflüchtet.

Die Polizeibeamten stellten am Tatort fest, dass diverse Ausstellungsstücke, darunter Uhren, entwendet wurden. Die sofort eingeleitete Fahndung der Brannenburger Polizei mit Unterstützung von Autobahnpolizei und Beamten der zivilen Einsatzgruppe führte schnell zur Festnahme des Tatverdächtigen.

Der Rosenheimer räumte in seiner Vernehmung die Tat ein. Das Diebesgut konnte sichergestellt werden. Es entstand ein Sachschaden von zirka 1000 Euro, das Diebesgut hatte eine Wert im unteren dreistelligen Bereich. Die Kripo Rosenheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe:

Wer hat im Zeitraum gegen 22 Uhr im Ortszentrum von Raubling verdächtige Wahrnehmungen gemacht oder verdächtige Personen festgestellt und kann diese beschreiben?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Rosenheim unter Tel: 08031 / 200-0 oder die Polizei Brannenburg unter Tel. 08034 /  9068-0 entgegen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser