Kellerbrand im Hochhaus

Rosenheim - In der Tegernseer Straße kam es in der Nacht zu Freitag zu einem Kellerbrand. Die Situation stellte sich anfangs dramatischer dar, als sie dann war.

In einem Kellerabteil eines Mehrparteienhauses ist es am Donnerstag den 23.05.2013 spätabends zu einem Feuer gekommen. Die Freiwillige Feuerwehr Rosenheim hatte den Brand schnell unter Kontrolle, so dass keine Personen gefährdet wurden.

Um 23.18 Uhr wurde die Rettungsleitstelle in Rosenheim von einem Hausbewohner über einen Kellerbrand in einem Mehrparteienhaus in der Tegernseestraße informiert. Vor Ort stellte die Wehr dann fest, dass das Feuer in einem Kellerabteil ausgebrochen ist. Da sich dieses hinter einer Brandschutzmauer befand, bestand keine Gefahr für die Bewohner, weshalb eine Evakuierung nicht notwendig war. Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Nachdem der Keller gelüftet wurde, nahmen die hinzugezogenen Ermittler des Kriminaldauerdienstes Rosenheim ihre Arbeit auf. In dem Raum befanden sich mehrere Elektrogeräte.

Die weitere Sachbearbeitung hat das für Brandermittlungen zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim übernommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist von einem technischen Defekt auszugehen, die definitive Brandursache steht aber noch nicht fest. Der Schaden dürfte sich auf etwa 20.000 Euro belaufen.

Pressebericht Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser