Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einschleusung von zwei Syrern aufgedeckt

Burghausen - Volltreffer für die Burghauser Schleierfahndung: Die Einschleudung zweier syrischer Staatsangehörigen konnte erfolgreich verhindert werden.

Die Beamten stoppten einen Pkw mit schweizerischem Kennzeichen, im Raum von Burghausen, auf dem Weg von Wien in die Schweiz. Die Insassen waren allesamt syrische Staatsangehörige, zwei davon in der Schweiz wohnhaft. Die beiden Männer auf der Rückbank des Autos, der deutschen Sprache nicht mächtig, konnten zunächst keine Ausweisdokumente vorlegen. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs konnten jedoch die Nationalpässe der beiden aufgefunden werden; fein säuberlich versteckt in einem Kindersitz, jedoch ohne die erforderliche Aufenthaltserlaubnis.

Auf sie wartet nun ein Verfahren wegen unerlaubter Einreise, Fahrer und Beifahrer müssen sich wegen gemeinschaftlicher Einschleusung verantworten. Alle Insassen wurden verhaftet und an die Bundespolizei übergeben.

Pressemeldung Polizeistation Fahndung Burghausen

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare