Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall in Eiselfing knapp verhindert

Nach riskantem Überholmanöver: Aggressiver Autofahrer schlägt mit der Faust gegen fremdes Fahrzeug

Ein rücksichtsloser Autofahrer verursachte am Sonntagvormittag (22. Mai) beinahe einen Unfall in Eiselfing und gefährdete stark den Straßenverkehr. Die Polizei Wasserburg sucht Zeugen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Eiselfing – Am Sonntag (22. Mai), gegen 9.50 Uhr, fuhr ein Ehepaar aus Wasserburg in seinem grauen Audi A2 auf der Staatsstraße 2359 von Griesstätt in Richtung Wasserburg. Kurz vor der Einmündung nach Kerschdorf überholte ein etwa 50-jähriger Mann in seinem schwarzen Seat Ateca ihr Fahrzeug, machte eine Vollbremsung und zwang die Geschädigten ebenfalls zum Anhalten. Danach stieg er aus und schlug, ohne erkennbaren Grund, mehrfach mit der Faust gegen die Scheibe der Fahrertüre des Ehepaars. Die beiden reagierten nicht auf den Mann und setzten ihre Fahrt Richtung Wasserburg fort.

Kurz nach der Ortschaft Freiham überholte der 50-jährige in seinem Seat das Ehepaar erneut. Dieses Mal trotz Gegenverkehr. Nach dem Überholen scherte er so knapp vor dem Wagen der Geschädigten ein, dass diese nur durch eine Vollbremsung und ein Ausweichmanöver einen Unfall verhindern konnten.

Den aggressiven Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Zeugen, die durch das rücksichtlose Fahrverhalten des Mannes selbst beeinträchtigt wurden oder sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Wasserburg (Telefonnummer: 08071/9177-0) zu melden.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Kommentare