Kurz am Radio gedreht: Überschlag

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Erharting - Ein Münchner hatte während der Fahrt auf der A94 kurz am Radio gedreht, schon kam er von der Straße ab. Erst prallte er gegen einen Baum, dann überschlug sich das Auto.

Am Mittwoch, den 29. Mai, um 17.55 Uhr, fuhr ein 76-jähriger Mann aus München mit seinem Auto, Marke Daimler Benz, auf der A 94 von Töging in Richtung München. Er befuhr dabei den rechten Fahrstreifen. Nach eigenen Angaben bediente er das Autoradio und kam auf Höhe von Erharting mit seinem Fahrzeug nach rechts über den Seitenstreifen von der Fahrbahn ab. Er fuhr noch ca. 100 Meter im Grünstreifen parallel zur Autobahn und prallte dann gegen einen Baumstumpf.

Durch den Aufprall überschlug sich das Auto und kam auf der Fahrertüre zum Stillstand. Der Fahrer wurde schwer verletzt; konnte sich aber noch selbst aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Kreiskrankenhaus nach Mühldorf verbracht. Der Pkw wurde totalbeschädigt. Der entstandene Schaden am Fahrzeug beträgt ca. 3000 Euro. Der Flurschaden beträgt ca. 500,-- Euro. Die Freiwillige Feuerwehr aus Töging und Erharting sowie die Straßenmeisterei waren zur Sicherung der Unfallstelle sowie Reinigung der Fahrbahn vor Ort.

Der rechte Fahrstreifen war für etwa eine Stunde gesperrt.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser