Unfall auf der gesperrten B299

Gegen Kieshaufen gefahren und mit Auto überschlagen

Erharting - Weil ein Autofahrer das Fahrverbot auf der Bundesstraße ignorierte, kam es zu dem Unfall. Nun ermittelt die Polizei.

Am Freitagmorgen, gegen 6.30 Uhr, kam es auf der gesperrten Bundesstraße B299 auf Höhe Rohrbach zu einem Verkehrsunfall. Ein 42-jähriger Autofahrer aus dem nördlichen Landkreis ignorierte auf seinem Weg zur Arbeit das Verbot, die Straße zu befahren.

Einem im Rahmen der Bauarbeiten aufgetürmten Kieshaufen auf der Fahrbahn konnte er nicht mehr rechtzeitig ausweichen, das Auto kippte um und schlitterte gegen die Leitplanke. Der Unfallfahrer wurde dank angelegtem Sicherheitsgurt nicht verletzt.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser