Schleierfahnder erwischen Ungarn und Italiener 

Drogen im Portemonnaie: Nur Eigenbedarf

Erharting/Ampfing - Beamte der Polizeistation Fahndung Burghausen fischten mehrmals bei Kontrollen an der A94 Drogen ab:

Bei Erharting überprüften sie den Fahrer eines VW Bora mit ungarischem Kennzeichen. Der 20-jährige Ungar hatte in seiner Geldbörse in Folie eingewickeltes Marihuana bei sich, das er nach eigenen Angaben aus Ungarn zum Eigenverbrauch mitgebracht hatte. 

Auf dem Weg nach Österreich abgefangen

Bei Ampfing trafen die Schleierfahnder auf einen BMW mit deutschem Kennzeichen. Die fünf Insassen waren auf dem Weg nach Österreich. Beim Fahrer, einem 20-jährigen in Deutschland wohnhaften Italiener, fanden die Polizisten ebenfalls im Geldbeutel Marihuana und zudem in der Autoablage Ecstasy-Tabletten. Der junge Mann gab sofort zu, dass es sich um seine Drogen handelte. 

In beiden Fällen erstatteten die Burghauser Schleierfahnder Anzeige wegen Vergehens gegen das Betäubungsmittelgesetz und stellten die Drogen sicher.

Pressemitteilung Polizeistation Fahndung Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Daniel Karman

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser